PROJEKT 20/08

LoLa-LosLaufen ins Leben
Ein Patenprojekt für junge Erwachsene

Online Spenden

In der Jugendhilfe haben wir es in der Regel mit jungen Menschen zu tun, die aus nicht oder nur sehr eingeschränkt funktionierenden Familienverhältnissen stammen. Häufig sind gerade diese Verhältnisse dafür verantwortlich, dass sie ihre Familie bereits schon als Kind verlassen mussten. Die jungen Heranwachsenden haben meist keine verlässlichen Erwachsenen, die sie auf dem Weg ins das Erwachsenenleben unterstützend begleiten können.

Hier setzt das Projekt „LoLa – Loslaufen ins Leben“ der Mobilen Betreuung, einem Arbeitsbereich im Ev. Jugendhilfezentrum Johannes Falk des Diakonischen Werkes, an. Den jungen Heranwachsenden steht dabei ein ehrenamtlicher Ansprechpartner zur Seite, der ihnen dabei hilft, ihr eigenes selbstverantwortetes Leben als Erwachsener zu starten.

In der Kennenlernphase begleitet ein pädagogischer Mitarbeiter den Paten und den jungen Menschen. Wenn die Hilfe durch die Fachkraft endet, ist der Pate jedoch nicht auf sich allein gestellt, sondern wird durch eine Projektkoordination bei Fragen, Ideen oder auch Unsicherheiten unterstützt. Einmal im Monat wird ein Patentreffen organisiert, bei denen sich die Paten untereinander austauschen können und dabei fachlich begleitet werden. Unseren Fokus legen wir in diesem Jahr noch mehr auf die Qualifizierung der Paten. Die Inhalte werden ihren Bedarfen angepasst und entwickelt. Wir qualifizieren die Paten u.a. zu den Themen Ehrenamt, Nähe und Distanz, Wertvorstellungen, Umgang mit Jugendlichen und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Qualifizierung ist in Module aufgeteilt und findet mehrmals im Jahr statt.

Die ehrenamtlichen Paten unterstützen bei Schriftverkehr mit Behörden, beraten in Konfliktfällen mit Nachbarn, Vermietern, Familie und beim Thema Gesundheit. Sie bieten den jungen Heranwachsenden emotionale Anteilnahme oder sind einfach nur zum Reden da.

Ein Angebot, das wir zusätzlich ausbauen möchten, sind die gemeinsamen Unternehmungen von allen Paten und Patenjugendlichen. Wir wollen damit die soziale Teilhabe der jungen Menschen fördern und auch die Kontakte untereinander ermöglichen. Mit unserer Unterstützung können sie Dinge erleben, die sie sich sonst nicht leisten können, wie z.B. verschiedene Ausflüge, Museumsbesuche, Theaterbesuche, Kino, Konzerte, etc.

Zur Koordination des Projektes, der fachlichen Begleitung der Paten, der Konzeptionierung, Entwicklung und Durchführung der Qualifizierungen und für die Finanzierung der Ausflüge mit den jungen Erwachsenen, die wir gerne ausbauen möchten, sind wir auf Spenden angewiesen.

Antragsteller
Diakonisches Werk
Ev. Jugendhilfezentrum Johannes Falk

Projektbetreuer
Ilka Ekmen

Finanzierungsbedarf
7.000 Euro

Zum nächsten Projekt