Online Spenden

PROJEKT 20/07

Kunst und Musik
in der Kinderklinik

Wer einmal im Krankenhaus war, kennt wahrscheinlich diese Mischung aus Schmerzen, Angst und Heimweh. Wenn es einem dann bessergeht, kommen schnell Ungeduld und Langeweile. Wenn es den Erwachsenen schon so geht, was macht dann erst ein Krankenhausaufenthalt mit einem Kind?

Das KuMuLi-Team (Kunst und Musik im Klinikum) hat sich zum Ziel gesetzt, den kleinen Patient*innen in dieser schweren Zeit beizustehen. Es bietet den Kindern und Jugendlichen ein musikalisches und künstlerisches Angebot auf drei Stationen des Westfälischen Kinderzentrums Dortmund im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin sowie Kinderchirurgie und -orthopädie.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Projektes bringen durch ihren Einsatz Farbe, Musik und Freude in den manchmal leider tristen und schmerzvollen Klinikalltag. Durch das Malen und Musizieren am Krankenbett werden die kleinen Patient*innen abgelenkt, wodurch ein entscheidender Beitrag zur Genesung geleistet werden kann. Auch die Eltern profitieren von diesem Angebot – in der Zeit, in der die Student*innen die Kinder beschäftigen, können sich auch die Eltern entspannen und sich eine Pause gönnen. Denn auch für die Erziehungsberechtigten ist der Alltag in der Klinik häufig anstrengend und nicht leicht.

Das ehrenamtliche KuMuLi-Team ist an keine festen Zeiten gebunden und kann daher individuell auf die Kinder eingehen. Die Ehrenamtlichen verbringen so viel Zeit mit ihnen, wie sie brauchen. Das Ziel ist es, den kleinen Patient*innen den Klinikaufenthalt zu erleichtern, ihnen Ängste, Heimweh und Langeweile zu nehmen.

Seit zwanzig Jahren kann das KuMuLi-Projekt nun schon erfolgreich durchgeführt werden. Es wird ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Es müssen neue Materialien und Musikinstrumente gekauft werden, dafür bitten wir um die Unterstützung von Spendobel.

Antragsteller
KuMuLi – Kunst und Musik im Klinikum

Projektbetreuer
Sabine Hohmann und
Marie Louise Westecker

Finanzierungsbedarf
5.000 Euro

Zum nächsten Projekt