PROJEKT 20/06

„Freude schenken“ –
Klinikclownprojekt für Menschen mit Demenz

Online Spenden

Seit 13 Jahren besuchen Bernd Witte und ich, Eva Paulus mit der Clownsvisite Patient*innen der beiden gerontopsychiatrischen Stationen der LWL-Kliniken in Dortmund Aplerbeck. Einmal wöchentlichen bringen wir als Clowns drei Stunden Freude und Abwechslung in den Klinikalltag.

Die Patient*innen werden immer hochbetagter und leiden gleichzeitig an mehreren Erkrankungen – an psychischen Erkrankungen wie auch an physischen Leiden des Alters und sehr oft an Alzheimer oder Demenz. Auf den Stationen der LWL Klinik befinden sie sich meistens in einer dramatisch zugespitzten Situation. Zusätzlich stellt die Einweisung in die Psychiatrie für Patient*innen mit Demenz eine besondere Mehrbelastung dar, da diese neue Ausnahmesituation sie noch mehr verunsichert und beunruhigt.

Wir können als Klinikclowns den Patient*innen eine Kontaktaufnahme über die emotionale Bezugsebene ermöglichen. Bedingt durch ihre Erkrankungen, sind sie kognitiv schwer oder gar nicht zu erreichen. Wir bieten vor allem individuell passende, vielfältige Interaktionsangebote, da wir uns immer auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen. Wir helfen sowohl zur Beruhigung als auch zur Aktivierung der Patient*innen beizutragen und Freude und Heiterkeit zu schenken. Vor jedem Besuch erhalten wir eine Übergabe mit den wichtigsten Informationen zu den Kranken und protokollieren das Geschehene für das Team der beiden Stationen, die unsere Besuche stets willkommen heißen.

Beispiele:
– Wir sind einfach und ganz da – sehen was aus dem Kontakt entsteht: Spiel mit den Händen eines ehemaligen Bäckers
– Schreipatienten: Atmung aufnehmen und sie so gemeinsam verlangsamen
– Tanzen und Berührung: Einzeln und der Impuls zu tanzen geht weiter und auch schön zuzuschauen.
– Wir singen viel für und mit den Patient*innen – wiederholt und sehr verlangsamt

Die wachsende Schwere ihrer Erkrankungen und die ansteigende Zahl von Patient*innen erfordert deutlich mehr Zeit, noch mehr Hinwendung und Ausdauer von uns Clowns, um diesen Kontakt zu ermöglichen. Deshalb bitten wir um Spenden für eine zusätzliche Stunde pro Woche für zwei Clowns für eine spezielle Förderung „Klinikclownprojekt für Menschen mit Demenz“.

Antragsteller
Clownsvisite e.V.

Projektbetreuer
Eva Paulus und Bernd Witte

Finanzierungsbedarf
5.500 Euro

Zum nächsten Projekt