Online Spenden

PROJEKT 20/05

Jeden Mittwoch eine warme
Mahlzeit für Bedürftige

Seit 2005 bietet die Suppenküche im Wichernhaus in der Dortmunder Nordstadt an jedem Mittwoch eine frisch gekochte kostenlose warme Mahlzeit für Bedürftige an. Etwa 20 ehrenamtlich Mitarbeitende aus verschiedenen Teilen der Stadt verfolgen das Ziel, hungrigen Menschen zumindest einmal in der Woche ein Mittagessen in einer angenehmen und ihre Würde achtenden Umgebung zu ermöglichen. Sie sollen sich als unsere Gäste fühlen, darum decken wir die Tische und servieren das Essen am Tisch.

Neben der unmittelbaren Hilfe für bedürftige Menschen geht es uns auch darum, einen Beitrag zur sozialen Stabilisierung der Nordstadt zu leisten.

Gäste der Suppenküche Wichern sind nicht nur Wohnungslose im engeren Sinne, sondern Menschen, deren finanzielle Mittel nicht für ein auskömmliches Leben reichen. Woche für Woche finden rund 200 Menschen den Weg ins Wichernhaus – zum Monatsende gern auch mehr. Im Jahr 2018 hatten wir insgesamt knapp 10.000 Gäste. Da viele der Gäste einen Nachschlag nehmen, rechnen wir mit 300 bis 350 Portionen pro Mittwoch.

Zu den Grundsätzen der Suppenküche Wichern gehört es, das Essen wann immer möglich aus frischen Zutaten zuzubereiten. Die anhaltend hohe Zahl an Gästen verursacht, dass wir erhebliche und steigende Aufwendungen für den Kauf von Lebensmitteln haben. Allein die Lebensmittel und weiteren Zutaten für einen typischen Mittwoch kosten rund 250,- Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für Energie, Reinigung der Räume, Anschaffungen wie Mobiliar, Geschirr, Bestecke usw.

Unsere Suppenküche finanziert sich ausschließlich aus Spenden, meist Einzelspenden. Die Mittel, die wir hierüber erhalten, reichen aber nicht mehr aus. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, damit sich die Gäste der Suppenküche wenigstens einmal in der Woche sattessen können.

Antragsteller
Suppenküche Wichern

Projektbetreuer
Ralf Nigmann

Finanzierungsbedarf
5.000 Euro

Zum nächsten Projekt