Online Spenden

Aktuelles

Neues aus dem Spendobeljahr

22.01.2020

Guten Tag, wir kommen vom Finanzamt!

Es ist wohl nicht oft so, dass eine solche Ankündigung so viel Freude hervorruft, wie das bei den Ehrenamtlichen in der Suppenküche Wichern der Fall ist. Und die Besuchten haben allen Grund zur Freude: 500 € haben die Mitarbeiter*innen des Finanzamtes Dortmund West im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier für die Suppenküche Wichern gesammelt.

Mit seiner Kollegin Claudia Pohl (dritte von links) überreichte Jens Piepenburg (ganz rechts) den Scheck an die Ehrenamtlichen der Suppenküche Wichern (vierte von rechts Spendobel-Geschäftsführerin Barbara Temminghoff, daneben Ralf Nigmann, Sprecher der Suppenküche).

Mit seiner Kollegin Claudia Pohl (dritte von links) überreichte Jens Piepenburg (ganz rechts) den Scheck an die Ehrenamtlichen der Suppenküche Wichern (vierte von rechts Spendobel-Geschäftsführerin Barbara Temminghoff, daneben Ralf Nigmann, Sprecher der Suppenküche). Foto: Schütze

„Seit fünfzehn Jahren gibt es die Suppenküche jetzt und kann bedürftigen Menschen mittwochs ein frisch gekochtes Mittagsessen anbieten“, berichtet ihr Sprecher Ralf Nigmann. Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen begrüßt er die Besucher*innen vom Finanzamt, die als Gastgeschenk den Scheck über die 500 € Spende mitgebracht haben. „Wir wollten ein Dortmunder Projekt unterstützen“, begründet Jens Piepenburg die Entscheidung seiner Kolleg*innen, die Spende an die Suppenküche Wichern zu geben.

Für die Ehrenamtlichen, die den Betrieb der Suppenküche erst möglich machen, ein richtig schöner Termin mit dem Finanzamt.